fbpx
  • Gleich anrufen: (0 72 72) 9383 110

Inkassobüro beauftragen – evocate Inkasso GmbH

Inkassobüro beauftragenTäglich werden im Alltag zahllose Verträge und Rechtsgeschäfte abgeschlossen. Oftmals bekommen beide Seiten sofort das überreicht, was ihnen zusteht. In einigen wenigen Fällen bleibt der Betroffene aber auf seiner Forderung sitzen. Müssen Geld- oder Sachwerte eingetrieben werden, so kann jedoch das Inkassobüro helfen.

Die fehlende Zahlungsmoral

Immer mehr Unternehmen und Privatbürger verzeichnen eine abnehmende Bereitschaft der jeweiligen Geschäftspartner, offene Rechnungen auch tatsächlich zu begleichen. Ohne professionelle Hilfe wird es nun indes schwer, die ausstehenden Gelder zu erhalten. Sowohl der Kontakt zum Schuldner als auch das Beschreiten des Rechtsweges ist zeitintensiv und bürgt ein hohes Risiko, zunächst selbst in die finanzielle Vorleistung treten zu müssen. Bei der vagen Aussicht, später auch wirklich das Recht zugesprochen zu bekommen, kann hierin also nicht die beste Lösung gesehen werden. Daher lohnt es sich, jetzt das Inkassobüro zu beauftragen.

So hilft das Inkassobüro

Dennoch stellt sich eine weitere Möglichkeit ein. Die vorgenannte Situation gehört für das Forderungsmanagement zur Routine. Hier werden zwei Strategien verfolgt. Einerseits wird im Auftrag des Gläubigers der Kontakt zum Schuldner hergestellt und dieser zeitsparend und effektiv an seine offene Rechnung erinnert. Genügt das nicht, so begleiten die kompetenten Fachanwälte des Büros andererseits das Verfahren des Gläubigers vor Gericht. Hier ist insbesondere die profunde Kenntnis derartiger Sachverhalte entscheidend, um im Rahmen der Gesetze die ausstehende Forderung einzutreiben. In beiden Fällen wird somit kompetente Hilfe gewährt – selbst ausweglos erscheinende Fälle werden erfolgreich abgeschlossen.

Nicht zu lange warten

In der Vergangenheit hat sich leider gezeigt, dass sich viele Gläubiger eine Beauftragung des Inkassobüros erst als letzte Option offenhalten. In dieser Entscheidung liegt indes die Gefahr, unnötige Verluste an Zeit und Geld zu erleiden. Denn beim Forderungsmanagement spielen Fristen häufig eine wichtige Rolle. Wer sie versäumt, riskiert unter Umständen, die Außenstände nicht zu erhalten. Ratsam ist es daher, sich bereits in einem frühen Stadium der nicht bezahlten Summen umgehend an das Inkassobüro zu wenden und dort gemeinsam das weitere Vorgehen seriös und diskret zu besprechen.

Einfach, schnell und bequem

Nach der Beauftragung kann sich der Gläubiger wieder sorgenfrei seinen täglichen Aufgaben widmen. Denn die anfallenden Tätigkeiten zum Einzug der Rückstände übernimmt nunmehr in Gänze das Inkassobüro. Dieses darf sogar bereits im Vorfeld eines Vertragsverhältnisses genutzt werden. Etwa bei der Bonitätsprüfung des Geschäftspartners. In diesem Rahmen lassen sich insbesondere ausbleibende Zahlungen vermeiden. Zudem kann im späteren Verlauf auch die Rechnungsstellung nach erbrachten Leistungen oder übergebenen Waren durch das Forderungsmanagement begleitet werden. Vom ersten Schritt an besteht somit eine juristische Sicherheit – offene Gelder gehören der Vergangenheit an.

Bildrechte: #60463550 | © motorradcbr – Fotolia.com