Unternehmen vieler Branchen beklagen seit Jahren eine sinkende Zahlungsmoral der Kunden. Berechtigte Forderungen werden immer öfter entweder überhaupt nicht beglichen oder zumindest nicht innerhalb der gesetzten Zahlungsfrist. Besonders problematisch ist diese Situation für Unternehmen im B2C Bereich, deren offene Forderungen aus zahlreichen relativ geringen Einzelforderungen bestehen. Die Forderungen intern zu betreiben kann schnell dazu führen, dass die damit verbundenen Kosten in keinem vertretbaren Verhältnis zum Wert der Forderungen mehr stehen. Dies umso mehr, da die Umlage der Kosten auf den Schuldner in diesem Fall deutlich schwieriger ist als bei Beauftragung eines externen Inkassopartners. Unser Masseninkasso ist die Lösung Ihres Problems! Standardisierte und erprobte Prozesse senken nicht nur die Kosten deutlich, sondern garantieren auch eine hohe Erfolgsquote.

Hohe Erfolgsquote im Masseninkasso möglich

Es stimmt, dass im B2C Bereich eine gewisse Quote offener Forderungen zum Beispiel wegen einer Privatinsolvenz nicht erfolgreich realisiert werden kann. Aufschlussreich ist in diesem Zusammenhang aber ein Blick in die Statistiken der Stromversorger. Im Jahr 2014 standen hier 6,3 Millionen wegen offener Forderungen von mehr als 100 Euro angedrohten Stromsperren lediglich rund 350.000 tatsächlich erfolgte Stromsperren gegenüber. In anderen Worten: Etwa 17 von 18 säumige Zahler beglichen die offenen Forderungen, nachdem ihnen die schweren Konsequenzen einer weiteren Zahlungsverweigerung verdeutlicht worden waren. Deswegen erweist es sich oft als hilfreich, den zahlungsunwilligen Kunden die weitreichenden Folgen eines möglichen gerichtlichen Inkassoverfahrens vor Augen zu führen. Aus diesem Grund kooperiert Evocate mit zahlreichen Vertragsanwälten, um diese Verfahren schnell und erfolgreich durchführen zu können.

Schützen Sie Ihre Kundenbeziehungen!

In vielen Fällen sind die Gründe für einen Zahlungsverzug wenig dramatisch. Einige Kunden haben die Rechnung vielleicht tatsächlich vergessen, andere warten mit der Zahlung aufgrund eines kurzfristigen Engpasses bis zum nächsten Gehaltseingang. In diesen Fällen spricht vieles dafür, die möglicherweise schon länger bestehende Kundenbeziehung auch zukünftig fortzuführen. Ein externes Masseninkasso hilft dabei, weil Sie diesen wenig angenehmen Teil der Kommunikation mit dem Kunden nicht selbst übernehmen müssen. Dies ist in den Fällen besonders wichtig, in denen sich ein Telefonat mit dem Schuldner als geeignetes Mittel erweist. Selbstverständlich achten wir aus diesem Grund auch darauf, dass durch das Inkasso Ihre Beziehung zum betroffenen Kunden nur in dem Maße belastet wird, wie es auf der jeweiligen Stufe des Verfahrens unerlässlich ist.